Weihnachten an den Fröbelschulen

Die Freien Fröbelschulen Keilhau, Große Allee und Cumbach organisierten als Gemeinschaft in der Vorweihnachtszeit für ihre Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-10 sowie für die Öffentlichkeit zahlreiche Veranstaltungen.

Höhepunkte waren der Beitrag zum lebendigen Adventskalender in der Großen Allee am 13.12., der Weihnachtsgottesdienst in Cumbach am 17.12., der Keilhauer Weihnachtsmarkt und der Weihnachtsgottesdienst mit Krippenspiel am 19.12. und schließlich das Theaterspiel „Keilhauer Weihnachtsmärchen“ mit der öffentlichen Generalprobe am 18.12. und der Aufführung für alle Schülerinnen und Schüler zum Jahresabschluss am 20.12.

Alle Veranstaltungen waren sehr gut von Eltern und Gästen besucht. Besonders die Schülerinnen und Schüler sorgten mit ihren Beiträgen für eine besinnliche und fröhliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest und die Weihnachtsferien.

So gestaltete der Schulchor der Großen Allee ein abwechslungsreiches Programm zum lebendigen Adventskalender und eröffnete feierlich den Keilhauer Weihnachtsmarkt. Die Schülerinnen und Schüler des Standortes Cumbach führten im Rahmen ihrer Epochenpräsentation den Gästen in der Cumbacher Kirche mit großer Begeisterung ein modernes Krippenspiel auf.

Zum Keilhauer Weihnachtsmarkt präsentierten die Kinder und Jugendlichen aller Standorte ihre kreativen Ergebnisse des praktischen und technischen Unterrichtes. Zahlreiche Eltern und Gäste konnten die teilweise sehr hochwertigen Produkte aus Töpfer- und Holzwerkstatt, Näh-AG und Technikunterricht bestaunen und käuflich erwerben. Zum Krippenspiel der Gruppen des Religionsunterrichtes in der Keilhauer Kirche wurde es besinnlich und festlich.

Beim Keilhauer Weihnachtsmärchen bekamen die Kinder und Jugendlichen der Freien Fröbelschulen von einem zauberhaft-grimmigen und äußerst großzügigen Kobold ein paar freie Weihnachtstage geschenkt. Dessen unglaubliche Geschichte wurde von den kleinen und großen Darstellern des Keilhauer Schauspielensembles erzählt.

Bei allen Veranstaltungen sammelten die Schule und der Förderverein unter anderem für das Kinderhospiz Mitteldeutschland. Dieses Projekt war besonders der Schülervertretung wichtig. Insgesamt 300€ können zum Jahreswechsel überwiesen werden.

Die Freien Fröbelschulen wünschen frohe Weihnachten und bedanken sich bei den Eltern, Freunden und Unterstützern.